TPE/TPV
Materialien

TPE, thermoplastisches Elastomer

TPE (kurz für thermoplastisches Elastomer) ist ein komplett recyclingfähiges Material, dessen Gebrauchseigenschaften denen von Gummi ähneln. TPE eignet sich für Witterungsverhältnisse von extremem Frost (-50 °C) bis hin zu starker Hitze (+120 °C). TPE kann in einer großen Auswahl von Farben hergestellt werden.

TPV, thermoplastische Vulkanisate

Thermoplastische Vulkanisate (TPV) sind eine Gruppe gleichzeitig thermoplastischer und elastischer Kunststoffe. Sie verbinden die kostengünstige Verarbeitbarkeit von Thermoplasten mit den elastischen Eigenschaften von Elastomeren. Das bekannteste TPV ist Santopren, welches aus Ethylen-Propylen-Dien-Kautschukpartikeln (EPDM) in einer Matrix aus Polypropylen (PP) besteht.

 

Die Eigenschaften von TPE/TPV

  • hervorragende Chemikalienresistenz
  • Betriebstemperatur -40 °C bis +120 °C.
  • TPE Härten 40 ShA - 45 ShD, TPV 50-90ShD
  • zahlreiche Farbalternativen

Zusätzliche Informationen über TPE/TPV

TPE ist in diversen Spezialausführungen erhältlich, darunter lebensmittelgerecht und selbstlöschend (UL-94 V0), TPV (EN45545-2 R22/23 HL2)

TPE/TPV eignet sich gut als Bestandteil von Mehrkomponentendichtungen. Das Material ermöglicht u.a. die Herstellung von Kombiprodukten aus weichen und harten Bestandteilen und als neueste Variante die Kombination von geschäumtem und hartem TPE/TPV.

Erfahren Sie mehr über TPE-Profile.